Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Ermittler auf vier Pfoten

Bei der Diensthundestaffel der Berliner Polizei sind Mensch und Tier gemeinsam im Einsatz. Als Team spüren sie Drogenverstecke auf und suchen nach Vermissten.

  • Von Jérôme Lombard
  • Lesedauer: ca. 5.5 Min.

Und such!» Auf Kommando wetzt Hundedame Kathi die Treppe hinunter in den halbdunklen Kellerraum. Nach einem ersten vorsichtigen Schnüffeln an der Tiefkühltruhe springt sie wie ein geölter Blitz zum Metallschrank gegenüber. Die Spur scheint jetzt heiß zu sein.

Ein gekonnter Satz und Kathi steht auf ihren Hinterbeinen. Mit ihren kräftigen Pfoten hämmert sie gegen die verschlossene Tür. «Fein, Kathi, fein!», ruft das Herrchen und wirft der vierjährigen Deutschen Schäferhündin einen orangefarbenen Gummiknochen zu. Kathi macht umgehend Platz und beginnt damit, genüsslich auf ihrem Lieblingsspielzeug herumzukauen. Ein kurzer Blick in den verdächtigen Metallschrank, auf den die Hündin ihr Herrchen aufmerksam machen wollte, und siehe da: Im Inneren befindet sich eine verschlossene durchsichtige Dose mit grünem Pulver. Nach dem Öffnen lässt sich die Substanz durch den süßlichen Geruch auch für die menschliche Nase eindeutig als Marihuana i...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.