Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Aufschwung für deutsche Langläufer

Bei der Tour de Ski überzeugen Katharina Hennig und Lucas Bögl in Toblach mit je zwei Platzierungen unter den besten Zehn

  • Von Chris Lugert, Toblach
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Pünktlich zum Jahreswechsel gab es im Lager der deutschen Skilangläufer den ersehnten Lichtblick. Nach dem größtenteils enttäuschenden Abschneiden in Lenzerheide liefen auf der zweiten Station der Tour de Ski in Toblach vor allem Lucas Bögl und Katharina Hennig ins Rampenlicht. »Die Athleten haben zum großen Teil das umgesetzt, was sie sich vorgenommen haben. Wir haben einen Schritt nach vorne gemacht«, sagte Teamchef Peter Schlickenrieder.

Besonders Bögl und Hennig wussten an beiden Tagen in Südtirol zu überzeugen. Bögl wurde am Silvestertag über 15 Kilometer Freistil Neunter und nutzte die gute Ausgangslage, um im Verfolgungsrennen in der klassischen Technik...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.