Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Größte Umwälzung seit dem Krieg

Heinrich Strößenreuther vom Verein GermanZero will die Bundespolitik zum Umlenken in der Klimapolitik bringen

  • Von Christian Mihatsch
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Ihr Verein GermanZero fordert, dass Deutschland spätestens bis 2035 klimaneutral wird. Warum?

Die Menschheit durfte zu Beginn des Jahres 2019 noch 380 Gigatonnen CO2 ausstoßen, wenn die Klimaerwärmung mit einer Zwei-Drittel-Wahrscheinlichkeit bei 1,5 Grad gestoppt werden soll. Auf Deutschland entfallen davon drei Gigatonnen. Gemäß der Menge, die wir im Moment pro Jahr emittieren, müssten wir schon im Jahr 2023 klimaneutral sein. Die Bundesregierung verweigert ihre Aussage zu den Restbudgets. Selbstverständlich kann es dann auch keinen ehrlichen Klimaplan geben. Aus diesem Grund haben wir den Verein GermanZero gegründet, um zusammen mit führenden Experten und Klimawissenschaftlern einen Klimaplan zu erarbeiten.

Und warum 2035?

Wir hatten harte Diskussionen über die Frage 2030 oder 2035. Letztlich einigten wir uns auf einen Kompromiss: Deutschland soll innerhalb von zehn Jahren, aber spätestens bis 2035 klimaneutral sein. ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.