Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Der nette Onkel Joe

Obamas einstiger Vizepräsident führt seit Monaten die Liste der demokratischen Präsidentschaftsbewerber an

  • Von Loren Balhorn
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Zwei ältere weiße Herren - Joe Biden und Bernie Sanders - konkurrieren um die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten, eng gefolgt von der älteren weißen Dame, Elizabeth Warren. Der Gewinner der Vorwahl soll am 3. November 2020 zur Wahl antreten, um Donald Trump aus dem Weißen Haus zu jagen. Darauf hoffen Partei und Basis. Es geht also um viel.

Der bisher führende Kandidat der Demokraten ist Joe Biden. Dabei macht er eine eher kuriose Figur. Im Gegensatz zu Sanders, der zwei Jahre älter ist, aber ein wesentlich lebhafteres Bild abgibt, hat der 76-jährige Ex-Vizepräsident seine besten Jahre längst hinter sich. Er produziert peinliche Schnitzer am laufenden Band, auch wenn das offenbar viele seiner Anhänger nicht stört.

Bereits zu Anfang seines Wahlkampfs kamen Gerüchte und Vorwürfe zu unangebrachten Berührungen von Frauen und Mädchen hoch. Biden wies die Vorwürfe zurück und erklärte, dass er eben ein »Politiker zum Anfass...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.