Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»Den Jungen dauert Handwerk zu lange«

Andrea Vajuso schneidert auch mit 74 Jahren noch, nur keine kompletten Anzüge mehr. Einen Nachfolger für sein Geschäft hat er leider noch nicht gefunden

  • Von Tom Mustroph
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Am Capo, einem großen Lebensmittelmarkt Palermos, befindet sich die Schneiderei »Eleganza«. Inhaber Andrea Vajuso stellt hier seit 50 Jahren Maßanzüge her. Jeden Samstag um 17 Uhr versammelt er hier aber auch seine Freunde - Maurer, Schreiner, Universitätsdozenten - und sie musizieren zusammen.

Andrea Vajuso, wie kam es zu dieser schönen Samstagabendtradition, dem gemeinsamen Singen und Musizieren?

Es begann damit, dass ich mich für das Mandolinenspiel interessierte.

Wann war das?

Vor mehr als 50 Jahren. Ich war zwölf. Eines Abends im Sommer, ich habe damals hier gegenüber gewohnt, hörte ich draußen eine Mandoline. Es war einfach eine schöne Musik. Totò Sciacca spielte ...

... ein Wasserverkäufer, der abends auf Bestellung Liebeslieder sang.

Totò sang für ein Mädchen, das in dem Haus wohnte, ein Lied. Ich habe nur die Stimme der Mandoline gehört und war begeistert. So begann meine Leidenschaft. Also habe i...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.