Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Mysterium Spülmaschine

Dr. Steffen Schmidt erklärt die Welt

  • Von Regina Stötzel
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Ich habe es lange für Zufall gehalten, dass an Plastiksachen in der Spülmaschine mehr Tropfen hängenbleiben. Aber es scheint System dahinterzustecken.

Das kommt auf die Spülmaschine an. Es gibt zwei verschiedene Trockensysteme. Die eine Variante ist, das Ganze gewissermaßen trockenzublasen. Da ist das Dumme, dass Plastik ein schlechterer Wärmeleiter ist und sich nicht so schön schnell aufheizt, dass das Wasser verdunstet. Neuere Maschinen lassen die Feuchtigkeit aus dem Spülraum gewissermaßen absorbieren.

Also absaugen?

Nicht direkt. Es wird zwar durchgeblasen, aber die haben außerdem Zeolithe eingebaut. Das sind feinporige Kristalle, die nimmt man auch als Enthärter in Waschmitteln. In der Spülmaschine ziehen sie das Wasser gewissermaßen aus der Luft. Beim Neuaufheizen wird es wieder abgegeben.

Aber entkalken muss man trotzdem.

Ja, nicht alle Spülmitteltabs enthalten genug Enthärter. Wobei ich mich fra...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.