Werbung

Schief gewickelt

Ulrike Henning zu Innovationen, die größere Probleme nur kaschieren

  • Von Ulrike Henning
  • Lesedauer: 1 Min.
Consumer Electronics Show: Schief gewickelt

An diesem Freitag endet die Consumer Electronics Show in Las Vegas. Der Casino-Standort passt. Unterhaltung und Glücksversprechen gibt es en masse auf der Messe. Gesundheitsthemen spielen eine zunehmende Rolle: etwa neue Uhren, mit denen Körperfunktionen immer besser aufgezeichnet werden können, jetzt auch die Sauerstoffsättigung des Blutes. Zu den Wearables - am Körper getragene Mini-Computersystemen - zählen nicht mehr nur smarte T-Shirts.

Offenbar weiter optimierbar ist die Windel. Das saugfähige Produkt wird schon hierzulande mit Fassungsvermögen bis zu sieben Liter beworben. Da könnte der Sensor, der Alarm schlägt, sobald die Windel gewechselt werden muss, sinnvoll sein. Ob das für die Eltern-Kind-Beziehung günstig ist, bleibt offen. Vermutlich werden die Kleinen dann weniger hoch genommen und beschnuppert. Bei Erwachsenen, sprich pflegebedürftigen Menschen, könnte eine solche Windel, die etwa auch Fieber misst, zum rationelleren Einsatz von Pflegepersonal führen. Am Ende muss aber doch jemand kommen, die Windel wechseln und den Bedürftigen sorgfältig reinigen. Mindestens viermal am Tag, kein Wechselroboter in Sicht. Ganz abgesehen davon, dass Windeln in Deutschland schon zehn Prozent des Restmülls ausmachen. In Zukunft dann mit Sensorschrott.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!