Werbung

Frau Freiwillig mahnt wieder

Ernährungsministerin Julia Klöckner lagert Verantwortung am liebsten aus, kritisiert Alina Leimbach

  • Von Alina Leimbach
  • Lesedauer: 1 Min.
Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU)
Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU)

Tiefstapeln ist bei Julia Klöckner nicht. Bei ihrer ersten Regierungserklärung als Ernährungs- und Landwirtschaftsministerin deklarierte die CDU-Politikerin ihr Ministerium kurzerhand zum »Lebensministerium« um. Sie erklärte: »Unsere Bürger müssen spüren, dass wir uns um ihre Lebensthemen kümmern.«

Doch das löst Klöckner als Ministerin nicht ein. Denn ihre Lieblingsstrategie ist das Wegschieben von Verantwortung. Zuletzt auch wieder beim Fleisch. Gegenüber der »FAS« forderte sie, dass Verbraucher*innen bereit sein müssten, für mehr Tierwohl und bessere Lebensmittel mehr Geld auszugeben. »Für Billigstpreise bekommen Sie keine höchsten Standards.«

Das ist insofern verantwortungslos, weil ausgerechnet die Frau, die als Ministerin in der Position wäre, mehr Tierwohl durchzusetzen, die Arbeit verweigert. Die Verantwortung wird ausgelagert an die Konsument*innen. Dabei steht hinter ihrem Einkaufsverhalten oftmals eine pragmatische Strategie, zudem können einige nicht mehr ausgeben.

Beim Tierwohllabel fuhr die Ministerin die gleiche Strategie. Härtere Auflagen für Bauern wollte Klöckner nicht erlassen. Stattdessen ist ein Siegel herausgekommen, das Unternehmen freiwillig nutzen können - oder sie lassen es. Doch genau an diesen Punkten müsste Frau Freiwillig ansetzen.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!