Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
  • Politik
  • African National Congress

»Tiefe Spaltung der Organisation«

Südafrikas Regierungspartei ANC begeht 108. Gründungstag im Krisenmodus

  • Von Christian Selz, Kapstadt
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die Desillusionierung selbst treuer Anhänger des African National Congress (ANC) ist angesichts von wachsender Arbeitslosigkeit und verbreiteter Perspektivlosigkeit groß. Das zeigte sich bei der Gründungsfeier des ANC in Kimberley, der Hauptstadt der Provinz Nordkap. Das Stadion vermochte die älteste Befreiungsbewegung Afrikas nur leidlich zu füllen.

2020 hat der ANC nun zum »Jahr der Einheit, sozioökonomischer Erneuerung und des nationalen Aufbaus« erkoren. Demonstriert hat die Partei rund um ihren 108. Gründungstag allerdings eher die eigene Spaltung und Lähmung.

Den Stimmungskiller gab bereits am Freitag Finanzminister Tito Mboweni, der per Twitter-Tirade Strukturreformen in der Wirtschaftspolitik anmahnte und seinem Land andernfalls wortwörtlich ein »Game over« und eine Herabstufung auf Ramsch-Niveau seitens der Rating-Agenturen voraussagte. Mboweni war zehn Jahre lang Gouverneur der südafrikanischen Zentralbank und gilt ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.