Im Reich der Karettschildkröten

Das einstige Bürgerkriegsland El Salvador setzt zunehmend auf Umweltschutz: Fischer retten jetzt Schildkröten - und ehemalige Guerilleros schützen den Wald.

  • Von Oliver Gerhard
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.
Kirche und Marktplatz in der Altstadt von Suchitoto Fotos: Oliver Gerhard

Jetzt!», ruft Luis Reynaldo García, und wirft das Netz ins Wasser. Sein Kollege reißt das Motorboot herum und zieht einen Kreis. Dann kommt der Dritte im Team zum Einsatz: Boanerges Sánchez springt in den glasklaren Pazifik und taucht ab. Die Oberfläche wirbelt, eine Flosse taucht auf, der Kopf des Mannes, dann wieder die Flosse: ein Ringkampf unter Wasser.

Gespannt beobachten die Zuschauer vom Nachbarboot aus das Geschehen. Beim Kampf vor einer halben Stunde hat die Schildkröte gewonnen und das Weite gesucht. Doch diesmal hat Sánchez Erfolg, schnaufend schiebt er den schweren Körper des Reptils nach oben, während Reynaldo Garcia den Panzer an Bord zieht. Dann liegt das Tier im Rumpf des Bootes: eine Echte Karettschildkröte.

Bis 2007 glaubte man noch, dass die Art ausgestorben sei, doch dann wurden wieder einzelne Exemplare vor der Küste El Salvadors gesichtet. Heute gilt die Bucht von Jiquilisco als eines ihrer wichtigsten R...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.