Sanfter Schutz für den Darm

Flohsamen bringen die Verdauung in Balance: Die Heilkraft des indischen Wegerich

  • Von Anke Nussbücker
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.
Indischer Wegerich und seine (Floh-)Samen

Eine gute Verdauung und ein gesunder Darm gehören zu den Grundpfeilern des Wohlbefindens für Jung und Alt. So nutzt man verschiedene Arten der Wegerichpflanzen mit ihren entzündungshemmenden Inhaltsstoffen, welche zu einem gesunden Gleichgewicht der Bakterien im Dickdarm beitragen: Spitzwegerich eher als Hustenmittel bekannt, Breitwegerich, der zum Beispiel bei Haut- und Augenreizungen angewendet wird, und die Samen der indischen Wegerichpflanze (Plantago psyllium oder Pl. ovata). Sie werden als Flohsamen bezeichnet, weil sie in Größe und Gestalt Flöhen ähneln. Bereits vor mehr als 1000 Jahren wurden Flohsamen in arabischen Schriften angepriesen und als Heilmittel nach Indien gebracht.

Im Winter, wenn weniger einheimisches Gemüse zur Verfügung steht, können indische Flohsamen in Apotheken, Reformhäusern oder Drogerien bezogen und sinnvoll für eine Verbesserung der Ballaststoffzufuhr eingesetzt werden. Im Sommer können auch sehr gu...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.