Alternder Klassiker und neue Vielfalt

Komfortzone Lebensversicherung

  • Von Hermannus Pfeiffer
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.
In die Jahre gekommen

Lebensversicherung - das klingt für viele, vor allem ältere Verbraucher immer noch verheißungsvoll. Die »Kapitallebensversicherung« war lange das beliebteste Geldanlageprodukt in der Bundesrepublik. Doch Minuszinsen und immer niedrigere Garantien haben den Klassiker der privaten Altersvorsorge in die Jahre kommen lassen.

Ohnehin war die Lebensversicherung schon zu Hochzeiten als Geldanlage umstritten. Kritiker bemängelten die Vermischung von Sparen und Versicherungsschutz. Die kapitalbildende Lebensversicherung verbindet nämlich einen Sparvorgang mit einer Versicherungsleistung, die im Todesfall fällig wird. Letzteres lässt sich mit einer Risikolebensversicherung preiswert absichern.

Die wirtschaftlichen Nachteile der Kapitallebensversicherung (KLV) lägen insbesondere in deren Undurchsichtigkeit begründet, klagten Verbraucherschützer. So versteckten die Versicherungsunternehmen ihre hohen Abschluss- und Verwaltungskosten vor den Kunden...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.