Werbung

Was können intelligente Stromzähler?

Auf acht Seiten alles über neue Regelungen, Verfügungen und Gesetze

  • Lesedauer: 3 Min.
Energie sparen ist gefragt – ob bei der Waschmaschine oder anderswo. Deshalb werden früher oder später in jedem Haushalt digitale Stromzähler eingebaut.
Energie sparen ist gefragt – ob bei der Waschmaschine oder anderswo. Deshalb werden früher oder später in jedem Haushalt digitale Stromzähler eingebaut.

Wäsche waschen, wenn der Strom für die Waschmaschine besonders preiswert ist. Das sollen Smart Meter ermöglichen. Ein digitaler Zähler – auch moderne Messeinrichtung genannt – wird früher oder später in jedem Haushalt eingebaut. Der Austausch läuft bereits. Bis zum Jahr 2032 soll er abgeschlossen sein. Fragen & Antworten im nd-ratgeber.

Soziales: Rund um die Alzheimer-Krankheit - Zehn Anzeichen für die Früherkennung. Viele Menschen haben Angst, an Alzheimer zu erkranken. Muss man sich schon Sorgen machen, wenn man einmal den Autoschlüssel verlegt oder den Namen eines Bekannten vergisst? Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) stellt zehn Symptome vor, die Anzeichen für eine Erkrankung sein können. Wenn eines dieser Anzeichen wiederholt auftritt, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Die Details lesen Sie im nd-ratgeber.

Arbeit: Digitale Fortbildung - Das neue Jahr startete mit Rekordzahlen. Mit Rekordwerten ist die IT-Lernplattform https://openHPI.de des Hasso-Plattner-Instituts ins Bildungsjahr 2020 gestartet: Für den ersten Kurs im neuen Programm, der am 8. Januar startete, schrieben sich über 12 800 Teilnehmer ein. Im Mittelpunkt des neuen Jahresprogramms an kostenlosen Onlinekursen auf openHPI stehen vor allem viele Gratis-Kurse für Kinder und Jugendliche, die in der Rubrik »openHPI Junior« angeboten werden. Unter anderem beschäftigen sie sich mit der Programmiersprache Python, mit Git, einem Tool zur Versionsverwaltung, mit neuronalen Netzen und mit Machine Learning. Es sind jeweils Studierende des Instituts, die die Einsteiger-Kurse auf openHPI leiten. Mehr dazu ist im nd-ratgeber nachzulesen.

Wohnen: Unfälle daheim - Ausgerutscht oder abgestürzt, es kann immer was passieren. In den eigenen vier Wänden fühlen sich die meisten Menschen sicher und geschützt. Doch hier kommt es öfter zu Unfällen, als man gemeinhin denkt – sei es im Privatleben oder im Homeoffice. Die Spanne der Unfälle daheim reicht von Verletzungen beim Rosenschneiden im Garten bis zum Sturz auf dem Weg zwischen dem privaten Wohnzimmer und dem beruflich genutzten Arbeitszimmer. Der Infodienst Recht und Steuern der LBS stellt einige Fälle vor, die vor Gericht entschieden wurden. Mehr dazu im nd-ratgeber.

Grund und Haus: Wohn-Riester - Heute riestern, morgen wohnen. Laut einer aktuellen Umfrage der Deutschen Rentenversicherung ist seit 2014 der Anteil der Befragten, die Wohn-Riester für eine attraktive Altersvorsorge halten, von 25 auf 31 Prozent gestiegen. Im elften Jahr ihres Bestehens ist die Eigenheimrente damit die beliebteste Vorsorgeform unter den Riester-Produkten. Die Einzelheiten stehen im nd-ratgeber.

Familie und Steuern: Digitales Erbe - Große Rechtsunsicherheit. Die lähmende Trauer, wenn ein nahestehender Mensch stirbt, die Unfähigkeit der Angehörigen, sich nach dessen Tod um alles zu kümmern – da gerät manches in Vergessenheit. Umso wichtiger ist es, den eigenen Nachlass schon zu Lebzeiten zu regeln. Das betrifft auch das digitale Erbe. Was geschieht nach dem Tod eines Nutzers mit E-Mail-Konten, dem Zugang zum Onlinebanking, mit Profilen in sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter, Chats auf Whats- App oder den persönlichen Daten auf dem Computer und im Handy? Im nd-ratgeber erläutert ein Experte die Einzelheiten.

Geld und Versicherung: Die Sturmsaison ist eröffnet – Tipps zum richtigen Versicherungsschutz. Das Sturmtief »Sabine« ist über Deutschland gezogen und sorgt für einen stürmischen Saisonauftakt. Die Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes sollte man ernst nehmen – gleich ob in den Höhenlagen oder an den Küsten von Nord- und Ostsee, wenn mit schweren Sturmböen gerechnet werden muss. Hinweise gibt der Bund der Versicherten im nd-ratgeber.

Verbraucherschutz: Reiserecht - Koffer mit der Fotoausrüstung kam zu spät am Urlaubsort an. Und nun? Wenn dieser Fall eintritt, so rechtfertigt das eine Minderung des Reisepreises. Weitere Einzelheiten im nd-ratgeber.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!