Teamsport mit Pop und Kapek

Auf einer Landesmitgliederversammlung im November wollen die Grünen ihre Spitzenkandidatur beschließen

  • Von Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Das Ergebnis der Wahl zur Hamburger Bürgerschaft verschafft den Berliner Grünen Rückenwind. »Das Ergebnis ist megagut - Hamburg hat die Latte für uns gelegt«, sagt Antje Kapek zu »nd«. Die Grünen-Fraktionschefin im Abgeordnetenhaus kann sich gut vorstellen, dass sich die Berliner einiges von ihren Kolleginnen und Kollegen in der Hansestadt abschauen können. Aus Sicht Kapeks haben die Hamburger Grünen es nämlich »absolut richtig gemacht«, indem sie sich klar auf Katharina Fegebank fokussiert haben. Nicht zuletzt auf die Zuspitzung des Wahlkampfes auf die Spitzenkandidaten von SPD und Grünen ist eine Verdopplung des Wahlergebnisses für die Hamburger Grünen zurückzuführen. »Da scheinen die doch einiges richtig gemacht zu haben«, sagt Kapek.

Bis zur nächsten Abgeordnetenhauswahl im Herbst 2021 in Berlin, die wohl parallel zur Bundestagswahl stattfinden wird, ist es zwar noch einige Zeit hin. Aber die Vorbereitungen der Parteien laufen bere...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.