Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Pfiffe für die Sieger

Kölner Eishockeyprofis beenden Niederlagenserie

  • Von Carsten Lappe, Köln
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Für eine kitschig-schöne Geschichte taugt das erstaunliche Comeback von Uwe Krupp als Trainer bei seinem Heimatklub Kölner Haie nicht. Der 5:0-Kantersieg gegen die Grizzlys Wolfsburg am Dienstagabend erschien genauso absurd wie die Bilanz von 17 Niederlagen am Stück zuvor. Das Ende der Horrorserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hinterließ mehr Fragen als Erleichterung.

»Wollt ihr uns verarschen?«, schallte es durch die riesige Arena, als sich der erste Sieg des achtmaligen deutschen Meisters in diesem Jahr in seiner Deutlichkeit abzeichnete. Pure Freude zum Abschluss der Karnevalssaison fühlt sich anders an, bei Teilen der Fans herrschte eher gereizte Stimmung, trotz des Siegs gab es Pfiffe. »Dass nicht jeder zufrieden ist, tut mir leid. Aber ich freue mich für die Spieler und die Mannschaft«, sagte der gebürtige Kölner Profi Krupp, der bereits zwischen 2011 und 2014 seinen Heimatverein trainiert hatte.

Fünfeinhalb Jahre später so...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.