Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Corona schlägt im Karneval zu

Das Virus breitet sich in Nordrhein-Westfalen aus - Aufruf zu Wachsamkeit und Gelassenheit

  • Von Sebastian Weiermann
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Sechs bestätigte Fälle der Viruserkrankung Covid-19 bestimmen derzeit die nordrhein-westfälische Politik und die öffentliche Debatte. Ein Paar aus Gangelt, ganz im Westen des Bundeslandes, hat sich mit dem Virus infiziert und wird seit Dienstagabend in der Düsseldorfer Universitätsklinik behandelt. Als großes Problem für die Behörden stellt sich allerdings heraus, dass das Paar bis mindestens Montag noch rege am sozialen Leben teilgenommen hat. So besuchten die beiden Infizierten eine Rosenmontagssitzung des örtlichen Karnevalsvereins. Und die Frau, die in einem Kindergarten tätig ist, arbeitete bis vor wenigen Tagen noch.

Der zügig eingerichtete Krisenstab des nordrhein-westfälischen Gesundheitsministeriums hat am Mittwoch alle Teilnehmer der Karnevalsveranstaltung dazu aufgerufen, sich bei den Behörden zu melden. Sie und ihre Familien sollen unter häusliche Quarantäne gestellt werden. Die Behörden gehen von etwa 400 Menschen aus, die ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.