Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Eisschutz für Flugzeuge

Eis auf Flugzeugoberflächen ist gefährlich: Der erzeugte Auftrieb schwächt sich ab - die Funktionsfähigkeit des Flugzeugs wird beeinträchtigt. Deshalb werden Flugzeuge im Winter vor dem Start mit teilweise problematischen Chemikalien enteist. Im Flug gibt es Enteisungssysteme, mit denen kritische Stellen erhitzt werden können. Um Energie und Chemikalien zu sparen, haben Forscherinnen und Forscher am Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS gemeinsam mit Airbus und der TU Dresden ein Laserverfahren entwickelt, mit dem sich mikroskopische mäanderförmige Oberflächenstrukturen herstellen lassen, die das Anhaften von Eis erschweren. StS

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift