Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»Komm küssen!« - »Och, nö«

Dieser ganze Fickenmüssendruck muss dringend aufhören. Ein Plädoyer

  • Von Paula Irmschler
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Über die Netflix-Serie »Sex Education« haben sich viele Menschen gefreut, aus unterschiedlichen Gründen, aber grundsätzlich deshalb, weil so viele verschiedene Formen von Sexualität mit Respekt thematisiert und behandelt werden. Ich mochte unter anderem besonders die Erzählung über eine Teenagerin, die keine Lust auf Sex hat. Punkt, Aus, sie hat halt keine Lust auf Sex.

In derselben Folge teilt ihr der Protagonist der Serie, der - selbst auch Teenager - in einem alten Schulklo Mitschüler*innen gegen Geld Sextipps gibt, zwar zunächst mit, das werde schon noch, kommt Zeit, kommt Rat, mach dich locker, so was eben. Doch, ohne groß spoilern zu wollen: Sie erhält kurz darauf von einer anderen Person noch einen besseren, den richtigen Rat: Es ist vollkommen okay, keinen Sex haben zu wollen.

Sex?

Sex, der ja eh einer Definitionsfrage unterliegt - weil: wo fängt der eigentlich an? -, soll uns allen Spaß machen, und wenn er das nic...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.