Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Dystopien mit Hoffnung

Eine Auswahl der Schriften von Mark Fisher

  • Von Christopher Wimmer
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Die Edition Tiamat hat das Internet ausgedruckt. Zumindest 600 Seiten davon. Aber es sind 600 der besten Seiten, die das Internet zu bieten hat. Es handelt sich um die (ins Deutsche übersetzten) ausgewählten Schriften des Kulturtheoretikers Mark Fisher, die dieser 2004 bis 2016 auf seinem Blog »k-punk« veröffentlicht hatte.

• Buch im nd-Shop bestellen
Mark Fisher: k-punk. Ausgewählte Schriften (2004–2016).
A. d. Engl. v. Robert Zwarg. Edition Tiamat. 624 S., br., 32 €.

Er hatte ihn Anfang der nuller Jahre begonnen. Grund dafür war seine Kritik am akademischen Betrieb und sein Frust über dessen Formalismus und Langeweile. Blogs boten - als das Freiheitsversprechen des Internets noch etwas galt und nicht als rechter Jagdaufruf gegen alles Linke verstanden wurde - die Möglichkeit, offen und neuartig zu schreiben. Fern von wissenschaftlichen V...




Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.