Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Eine Vorstellung von Zukunft ist unmöglich

Best of Menschheit, Folge 10: Zukunft

  • Von Tim Wolff
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Haben Tiere eine Zukunft? Nein, wir sind mitten im nächsten großen Artensterben der Planetengeschichte. Diesmal verursacht von dem Lebewesen, das sich den Planeten untertan gemacht hat, um ihn zu behandeln wie einen in Ungnade Gefallenen.

Die Tiere werden warten müssen, bis die Menschheit sich auf ein Häuflein Elend geschrumpft hat, wenn nicht die Erde komplett unbewohnbar wird - was durchaus eine Option ist, zumindest laut denen, die sich wissenschaftlich mit der Extrapolation der herrschenden Naturunterwerfung beschäftigen.

Und so etwas können wiederum nur Menschen, denn auch in dieser Hinsicht haben Tiere keine Zukunft. Sie mögen elefantöse Gedächtnisse haben, sie mögen krakenhaft mit neun, fast voneinander unabhängigen Hirnen operieren können, sie mögen wie Affen oder Vögel Instrumente nutzen oder in Rudeln klügste Jagden planen, aber eine Vorstellung von Zukunft ist ihnen offensichtlich unmöglich.

Von der weiß der Mensch zwar auch n...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.