Manöver in Krisenzeiten

Die Ausbreitung des Coronavirus hat auch Auswirkungen auf »Defender 2020« - zur Absage reicht es noch nicht

  • Von Markus Drescher
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Die Anzahl der Infizierten steigt stetig, ebenso die Todesfälle, Grenzen werden dichtgemacht, Veranstaltungen abgesagt, ganze Branchen stehen vor dem wirtschaftlichen Ruin, das öffentliche Leben kommt nach und nach zum Erliegen: Das neuartige Coronavirus hat Deutschland und Europa fest im Griff, der Kontinent ist im Ausnahmezustand und kämpft verbissen darum, die Corona-Krise unter Kontrolle zu bekommen, die vor keinem Lebensbereich und gesellschaftlichem Teil halt macht.

Infizierte Militärs

Auch nicht vor dem Militär. In der Bundeswehr gibt es Stand Mittwoch neun Corona-Infizierte und 45 »begründete Verdachtsfälle«, wie ein Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums gegenüber den »Funke«-Zeitungen erklärte. Unter letzteren befindet sich auch der Inspekteur des Heeres, Generalleutnant Alfons Mais, der bei einem Nato-Treffen in Wiesbaden Kontakt zu einem Infizierten gehabt habe. So wie offenbar eine ganze Reihe hochrangiger Mi...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.