Miniaturen statt Sport

Ernst-Thälmann-Stadion weicht dem Modellpark

(ND). Das Ernst-Thälmann-Stadion in der Wuhlheide wird seit zwei Jahren nicht mehr genutzt, gestern hat der Senat die gesetzliche »Aufgabe« des Sportplatzes beschlossen. Stimmt das Abgeordnetenhaus zu, kann der Bezirk Treptow-Köpenick einen Nutzungsvertrag mit einem freien Träger abschließen, der dort die sozial orientierte Freizeiteinrichtung eines Modell- und Miniaturparks verwirklichen will. Langfristig soll das Areal jedoch in das Landschaftsschutzgebiet Wuhlheide einbezogen werden. Das Stadion mit Laufbahn und 3000 Stehplätzen war einst Heimspielstätte des SG Oberspree e.V., der längst in die »Alte Försterei« umgezogen ist. Wildschweine hatten Rasen und Zäune beschädigt, sodass der Bezirk Ende 2004 die Sch...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 111 Wörter (785 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.