Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Drei Wochen länger büffeln

Berlins Bildungsverwaltung verschiebt die Termine für die zentralen Prüfungen zum Mittleren Schulabschluss

  • Von Rainer Rutz
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
Berufsschulen hatten schon am Montag geschlossen.

Aufgrund der ab diesem Dienstag geltenden Schließungen aller allgemeinbildenden Schulen Berlins wird ein Teil der zentralen Prüfungen für den Mittleren Schulabschluss (MSA) nach hinten verschoben. Das teilte Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) am Montag mit. Betroffen sind demnach die zentralen Prüfungen der 10. Klassen in Deutsch, Mathematik und der ersten Fremdsprache. Eigentlich hätten die Prüfungen in den ersten drei Wochen nach den Osterferien auf dem Plan gestanden. Nun sollen sie jeweils etwas mehr als drei Wochen später durchgeführt werden: Deutsch am 13. Mai, Mathe am 25. Mai, die erste Fremdsprache am 27. Mai. Das gilt auch für die erweiterte Berufsbildungsreife und die Vergleichenden Arbeiten in Jahrgangsstufe 9. Die zentralen Nachprüfungstermine finden dann Anfang Juni statt.

»Uns ist wichtig, dass nicht direkt am ersten Tag nach den Schulferien geschrieben wird, weil faktisch auch über zwei Wochen lang Unterricht ausfäl...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.