Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Wer kollaborierte mit den Faschisten?

Beeindruckend, beängstigend, brandaktuell: Der Sechstteiler »The Plot against America«

  • Von Florian Schmid
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.
Ein US-Regime bestehend aus FBI, Nazischlägertrupps und Ku-Klux-Klan

Was wäre passiert, wenn Charles Lindbergh, Flugpionier, US-amerikanischer Vorzeigeheld und überzeugter Antisemit, 1940 gegen Franklin D. Roosevelt in den Präsidentschaftswahlkampf gezogen wäre und gewonnen hätte. Diese beängstigende Alternativgeschichtslinie spielte vor 16 Jahren Philipp Roth in seinem viel beachteten Roman »The Plot against America« durch. Der Antisemitismus in den USA nimmt radikal zu, die Lindbergh-Administration beginnt jüdische Amerikaner umzusiedeln, und schließlich kommt es zu Pogromen. Die Parallele zu den Entwicklungen im Deutschland der 1930er Jahre sind offensichtlich. Erzählt wird die Geschichte aus Sicht einer jüdischen Familie in New Jersey, die vor dem Hintergrund dieser politischen Ereignisse eine brutale Zerreißprobe erlebt. Soll die Familie bleiben oder nach Kanada fliehen? Gilt es, sich zu arrangieren oder gegen die Faschisten zu kämpfen? Und wenn ja, wie? Auch wenn die Romane von Philipp Roth genere...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.