Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Spürbarer Anstieg der Renten

Jede Woche im nd-ratgeber Tipps von A wie Arbeit bis V wie Verbraucherschutz

  • Lesedauer: 3 Min.

Viele gute Nachrichten gibt es nicht derzeit. Doch die rund 21 Millionen Rentner können sich im Sommer 2020 über eine spürbare Rentensteigerung freuen - im Osten um 4,20 Prozent und im Westen um 3,45 Prozent. Ihre künftigen Bezüge fallen noch etwas besser aus als bereits vorhergesagt. Alles unter steht im nd-ratgeber.

Soziales: Verantwortliche Nutzung von Robotikist eine Chancen für die Pflege - Stellungnahme des Deutschen Ethikrates. In seiner Stellungnahme »Robotik für gute Pflege« wägt der Deutsche Ethikrat die mit Robotern verbundenen Chancen und Risiken für die Pflege ab. Er gelangt zu dem Urteil, dass sie einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität pflegebedürftiger Menschen und der Arbeitsqualität im Pflegebereich leisten können. Ausführlich im nd-ratgeber.

Arbeit: Was Arbeitnehmer in Zeiten von Corona wissen sollten - Rechte und Pflichten beim mobilen Arbeiten zu Hause. Viele Betriebe und Konzerne haben ihre Mitarbeiter aufgrund der Corona-Krise in die mobile Arbeit nach Hause geschickt. Arbeiten daheim – gut und schön. Aber welche rechtlichen Vorgaben gibt es hier und worauf sollten Arbeitnehmer achten sollten? Ausführliche Informationen im nd-ratgeber.

Wohnen: Mietrecht – Vorsicht, man kann über nicht wenige Fallstricke stolpern. Mietrecht ist kompliziert. Knapp 100 Vorschriften im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) in den Paragrafen 535 bis 577a, unzählige Mietvertragsformulare und Tausende von Gerichtsurteilen pro Jahr regeln das Verhältnis von Mietern und Vermietern. Zu einigen Urteilen mehr im ne-ratgeber.

Grund und Haus: Eigentümerversammlung in Zeiten der Coronavirus-Krise – Das sollten Wohnungseigentümer beachten. Online-Eigentümerversammlungen sind nur möglich, wenn dies in der Gemeinschaftsordnung vereinbart ist. In vielen Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) stehen in der nächsten Zeit die jährlichen Eigentümerversammlungen an, während zeitgleich aufgrund der Coronavirus-Pandemie das tägliche Leben immer stärker eingeschränkt wird. Der Verbraucherschutzverband Wohnen im Eigentum informiert, was Wohnungseigentümer bei ihrer wichtigsten Veranstaltung des Jahres beachten sollten. Ausführlich im nd-ratgeber.

Familie und Steuern: Altersversorgung nach der Scheidung: Bundesverfassungsgericht prüft Versorgungsausgleich - Ist eine Sonderregelung rechtmäßig? Das Bundesverfassungsgericht muss darüber entscheiden, ob eine Sonderregelung zur Altersversorgung von Ehepartnern nach einer Scheidung mit dem Grundgesetz vereinbar ist. Mehr dazu im nd-ratgeber.

Geld und Versicherungen: Einlagensicherung – Garantie von 100 000 Euro pro Anleger. Die gute Nachricht vorweg: Unser Erspartes ist bei Banken und Sparkassen sicher aufgehoben. Dafür sorgen in Deutschland vor allem ausgereifte Einlagensicherungssysteme. Doch gilt dies nicht für alle Geldinstitute, die sich auf dem deutschen Markt tummeln. Die Finanzkrise brachte es für viele unverhofft vor einem Jahrzehnt ans Licht: Viele Finanzprodukte, die als vermeintlich sichere Sparanlage verkauft wurden, bescherten den Kunden verheerende Verluste. Scheinbar unbedeutende Klauseln in den seitenlangen, kleingedruckten Geschäftsbedingungen entpuppten sich als gefährliche Stolperfallen. Lesen Sie dazu den nd-ratgeber.

Verbraucherschutz: Corona-Krise - Passagiere haben bei Flugausfällen 
keinen Anspruch auf Entschädigungen. Nach einer aktuellen Information wertet der Verband der Vertreter für Fluggastrechte (APRA) die Flugprobleme wegen der Corona-Krise als »außergewöhnliche Umstände«. Deshalb werden APRA-Mitglieder keine Entschädigungsforderungen durchsetzen können. Fluggesellschaften stehen dennoch in der Beförderungspflicht. Ausführliche Informationen im nd-ratgeber.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln