Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung
  • Berlin
  • Geflüchtete und Corona

Gleiches Recht für alle

In der Coronakrise wird deutlich, dass der Grundsatz allzu oft nur auf dem Papier besteht, meint Marie Frank

  • Von Marie Frank
  • Lesedauer: 1 Min.
Geflüchtete und Corona: Gleiches Recht für alle

In der Coronakrise wird deutlich, dass der Grundsatz »gleiche Rechte für alle« allzu oft nur auf dem Papier besteht. So auch beim Recht auf Gesundheit. Das wird zwar für die Mehrheit der Bevölkerung zurzeit so groß geschrieben, dass alle anderen demokratischen Grundrechte hintangestellt werden. Für marginalisierte Gruppen wie Obdachlose und Geflüchtete scheint es jedoch nicht gleichermaßen zu gelten. Schließlich lässt sich das Recht auf Gesundheit in Massenunterkünften mit Hunderten Bewohner*innen auf engstem Raum nur schwer durchsetzen, wenn ein hochansteckender Virus grassiert.

Trotz der Dringlichkeit, die Menschen in der Krise dezentral unterzubringen, ist diesbezüglich nur wenig passiert. Dabei drängen sich leer stehende Hotels und Airbnb-Wohnungen als Alternative zu den Lagern geradezu auf. Schlimm genug, dass nicht alle die gleichen Rechte haben, manche davon scheinen auch schwerer zu wiegen als andere. Wenn der Schutz des Eigentums wichtiger ist als die Gesundheit der Menschen, ist diese Gesellschaft endgültig krank - und das hat nichts mit Corona zu tun.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln