Werbung

Corona-App

unten links

Neulich in der Berliner S-Bahn. Zwei junge Leute, nebeneinander sitzend, starren in ihre Smartphones und unterhalten sich nebenbei.

Er: Ich überlege, ob ich mir die Corona-App holen soll. Lädst du die runter?

Sie: Nein, sicher im ganzen Leben nicht. Ich bin doch nicht bescheuert.

Er: Warum denn nicht?

Sie: Na wegen Datenschutz.

Er: Hmm. Aber Facebook hast du drauf.

Sie: Klar.

Er: Und WhatsApp doch auch, oder?

Sie: Ja.

Er: Und Instagram?

Sie: Ja.

Er: Und hast du auch Youtube?

Sie: Ja, sicher, das weißt du doch. Was soll denn diese ganze blöde Fragerei?

Er: Naja, wegen Datenschutz eben. Das ist ja bei denen auch die Frage.

Sie: Wieso? Ja. Pffff. Aber immerhin sind die alle nicht von der Regierung. wh

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln