Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Alt werden wie ein Baum?

Von Christof Meueler

Im »Spiegel« war kürzlich zu lesen, dass in einem Dorf bei Kassel eine Linde kurz vor ihrem 1300. Geburtstag stehe. Da gibt es also noch Bäume aus dem Mittelalter?

Gibt es. Manche Bäume werden aber noch weitaus älter: die Langlebigen Kiefern in den USA. Da sind einige über 4000 Jahre alt. Das sind Einzelbäume. Es gibt aber auch Klone von Bäumen, die kommen zusammen sogar auf 10 000 Jahre - wie bei den Ablegern einer Fichte in Schweden.

Wie das?

Das sind dann Ableger von Ablegern von Ablegern, ob man das jetzt noch dem einzelnen Baum zurechnen mag, das scheint mir doch gewagt. Aber auch andere Lebewesen können uralt werde, Tiefseeschwämme in der Arktis werden auf 10 000 Jahre geschätzt.

Die Verwandten von Spongebob?

Gewissermaßen, bloß nicht so hyperaktiv, sonst würden sie auch nicht so alt werden.

Und die werden auch nicht aufgegessen von irgendjemand?

Anscheinend sind die zu weit unten für die meisten potenziellen Fressfeinde. Sie wachsen sehr langsam in sehr kaltem Wasser.

Wärme ist nicht so gut fürs Altwerden?

Ich hab mal gelesen, dass auch Kakteen in Mexiko fürchterlich alt werden und seit den Azteken wachsen. Möglicherweise ist das aber doch eine Legende. Womit wir wieder bei unseren Bäumen sind. Bei uns halten sich ja nur Bäume, die es geschafft haben, frühzeitig als besondere Bäum angesehen zu werden. Die wurden dann oft als »Luther-Linde«, »Goethe-Eiche« oder nach anderen historischen Personen benannt. Ansonsten fallen sie oft dem deutschen Ordnungssinn zum Opfer, sobald die Äste etwas bröckelig werden. In England machen sie einfach ein Warnschild dran und warten ab.

»Mein Freund der Baum ist tot, er fiel im frühen Morgenrot«, sang Alexandra.

Sowas gab es in der DDR nicht, da gab es höchstens tote Bäume und von denen wurde auch nicht geredet.

Aber da wurde gesungen »Alt wie ein Baum«.

Das waren die Puhdys. Für unsere menschlichen Verhältnisse wird ein Baum verdammt alt. Wenn du heute einen pflanzt, dann wird der in der Regel deine Kinder und Enkel und Urenkel noch überleben. Allerdings frage ich mich, möchte ich so alt werden wie ein Baum? Wenn ich 1300 Jahre leben wollen würde, wie viel müsste ich da vergessen, damit das Gehirn kein Kollaps erleidet?

Das wäre auch eine ewig lange Liste an guten Vorsätzen, die abgearbeitet werden müsste im Laufe der Jahrhunderte.

Gruselig. 1300 Jahre Neujahrswünsche, das geht nicht.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung