Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Unterwegs auf der Route der Profis

Wer will, kann im August mit Ex-Profis wie Jens Voigt die Strecke der Deutschland-Tour abradeln. 70 bis 200 Kilometer sind auf den Etappen zwischen Stralsund und Nürnberg möglich. Von Jirka Grahl

Von Jirka Grahl

Mit Corona ist die Lust aufs Radfahren in Deutschland allerorten noch einmal angestiegen: Wurde hierzulande bereits 2019 mit Fahrrädern und E-Bikes ein Rekordumsatz von 4,2 Milliarden Euro erzielt (ein Plus von 34 Prozent gegenüber 2018), meldet der Verband des Deutschen Zweiradhandels, dass die Verkäufe 2020 noch enorm angezogen hätten, manch ein Händler setzt gerade das Dreifache des Üblichen um.

Dem organisierten Sport hingegen hat Corona sehr geschadet: Die Straßenradprofis konnten ihre WorldTour erst Anfang August fortsetzen, bis in den Herbst hinein werden nun eifrig Rennen nachgeholt. Noch mehr als die Profis litten die allseits beliebten Jedermannrennen: In Deutschland fand 2020 überhaupt keines jener Rennen statt, bei denen sich die Hobbystraßenfahrer auf abgesperrten Straßen messen. Die Hygiene- und Abstandsregeln lassen keine Pelotons aus Tausenden von Startern zu.

Eine kleine Abhilfe für Hobbyrennradler haben nun die Organisatoren der Deutschland-Tour ausgeheckt. Die Macher des wichtigsten deutschen Profi-Etappen-Rennens, das 2020 wegen Corona ebenfalls abgesagt werden musste, haben für ambitionierte Amateure »DeinRide« initiiert: Eine sportliche Ausfahrt an vier Tagen vom 20. bis 23. August 2020 - auf exakt den vier Etappen, die die Profis im nächsten Jahr bei der Deutschland-Tour 2021 fahren werden. Ausdrücklich handelt es sich bei »DeinRide« aber nicht um ein Jedermannrennen, die Tour findet auf normalen Straßen nach Straßenverkehrsordnung statt.

Die Streckenführung von Stralsund nach Nürnberg hat Ex-Profi Fabian Wegmann besorgt. Die Auftaktetappe von Stralsund über Rostock nach Schwerin (200 km) ist weitestgehend flach, während die Teilstücke Sangershausen-Ilmenau (178 km), Ilmenau Erlangen (190 km) und Erlangen-Nürnberg (150 km) den Amateuren doch einiges abverlangen werden: Um die 2000 Höhenmeter sind jeweils zu absolvieren.

Wem so eine ganze Etappe zu viel ist, kann geholfen werden: Es gibt die Möglichkeit, jeweils nur Teilstücke des Originalkurses zu fahren, zum Beispiel auf der ersten Etappe nach dem morgendlichen Start in Stralsund nur bis zur Verpflegungsstelle in Rostock mitzutreten - Morning Ride nennen die Veranstalter eine derartige Halbetappe. Mittags beginnt dann der Noon Ride: Ab der Verpflegungsstelle geht es bis in den Zielort der Etappe. Alle Ambitionierten, die eine ganze Etappe schaffen, melden sich für den Challenge Ride an. Für sie ist eine einstündige Mittagspause an der Verpflegungsstelle eingeplant. Begleitet wird die gesamte Tour von Sanitätern und Technikern. Auch ein Besenwagen ist dabei: In ihn steigen jene ein, denen wirklich die Kraft ausgeht.

Die Organisatoren jedoch rechnen vor allem mit Erfolgsgeschichten. »Wir gehen davon aus, dass die meisten Starter nur an jeweils einem Tag an DeinRide teilnehmen werden«, sagt Matthias Pietsch, Projektleiter der Deutschland-Tour und damit auch für »DeinRide« verantwortlich. »Es ist kein Rennen, es soll einfach Freude bringen. Es sind keine Straßen für uns abgesperrt. Ich würde es eine perfekt organisierte Ausfahrt der ambitionierten Hobbyradsportler nennen.«

Wegen der Abstands- und Hygieneauflagen ist die Zahl der Starter auf insgesamt 80 limitiert. Die wiederum werden noch in kleinere Gruppen aufgeteilt. Auf kleinen Landstraßen soll es in Formationen von bis zu 20 Radsportlern mit einem Stundenmittel von 26 bis 28 Kilometern zügig vorangehen.

Begleitet werden die Hobbyradler dabei von Radsportberühmtheiten. Neben dem Streckenplaner Fabian Wegmann sind die Tour-de-France-Helden Jens Voigt (zweimal auch Gesamtsieger der Deutschland-Tour), Marcel Kittel (14 Etappensiege bei der Frankreich-Rundfahrt) oder Hanka Kupfernagel (Zeitfahrweltmeisterin 2007) als Begleiter dabei.

Anmelden

Teilnahme: Bis zum 17. August läuft noch die Anmeldefrist, man kann an vier Tagen die kompletten vier Etappen fahren (jeweils 150 bis 200 km), man kann bei den einzelnen Etappen mitfahren (Challenge Ride) oder Teilstücke (70 bis 110 km) fahren: Start des Morning Ride morgens ab Etappenstartort oder mittags beim Noon Ride mit Ankunft im Etappenziel.

Preise: Challenge Ride 149 Euro, Morning Ride oder Noon Ride jeweils 79 Euro. Enthalten sind im Preis ein Starterbeutel inklusive Trikot, Profistreckenführung, Mittagsrast an einer Verpflegungsstelle, professioneller Material- und Notfallservice, Begleitfahrzeuge für jede Kleingruppe, Gepäcktransport und Besenwagen sind mit dabei.

Voraussetzungen: Eingeladen sind sportbegeisterte Rennradfahrer mit guter Kondition. Durchschnittsgeschwindigkeit beim Challenge Ride ca. 28 km/h, bei Morning Ride und Noon Ride jeweils ca. 26 km/h. jig

www.deutschland-tour.com/de/home/dein-ride

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung