Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Verschärfter Kapitalismus

Simon Poelchau über den laut der Bertelsmann-Stiftung angeblich gestiegenen Zusammenhalt in der Gesellschaft

  • Von Simon Poelchau
  • Lesedauer: 1 Min.

Irgendwie konnte man dem Lockdown auch etwas Positives abgewinnen: Endlich mal weniger Dienstreisen, mehr Zeit mit dem Partner und den Kindern im trauten Heim. Home Office ist gar nicht so schlecht, und durch die Mehrwertsteuersenkung hat man auch gespart. Doch um so zu denken, musste man schon vor der Coronakrise auf der Gewinnerseite stehen.

So wundert es nicht, wenn die Bertelsmann-Stiftung in einer Umfrage herausfand, dass die glückliche Mehrheitsgesellschaft meint, der Zusammenhalt in der Gesellschaft durch Corona sei gestiegen, während Geringverdiener, Alleinerziehende und Migranten eher das Gegenteil konstatieren. Das liegt nicht etwa daran, dass diese unsozialer sind. Wie einst eine Studie herausfand, ist sogar das Gegenteil der Fall. Menschen am unteren Ende der Gesellschaft sind meist sozialer eingestellt, allein schon, weil für sie ein Gefallen von Freunden günstiger ist als gekaufte Hilfe.

Viel mehr ist es so, dass die Kehrseite des Lockdowns vor allem Menschen spürten, die kein schönes Eigenheim und keine Rücklagen haben. Zudem wurden sie bei den milliardenschweren Hilfsprogrammen kaum bedacht. Corona verschärft eben die kapitalistischen Verhältnisse.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln