Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Multipolare Zweckehen

Felix Jaitner über Russlands geplante Militärkooperation mit Iran

  • Von Felix Jaitner
  • Lesedauer: 1 Min.
Iran: Multipolare Zweckehen

Die Ankündigung kommt alles andere als überraschend, die Auswirkungen sind dagegen von großer Bedeutung: Russland will nach dem Auslaufen des UN-Waffenembargos gegen den Iran die militärische Kooperation beider Länder ausbauen. Dies erklärte der russische Vize-Außenminister Sergej Riabkow am Dienstag der Nachrichtenagentur Interfax. Seit Jahren reden die Strategen der Geopolitik vom Ende der unipolaren Welt.

Der Aufstieg Chinas und Indiens oder die offen formulierten Weltmachtambitionen der EU sind deutliche Hinweise auf ein Ende der US-Vorherrschaft. Die angekündigte militärische Kooperation zwischen Russland und Iran ist ein weiterer Schritt hin zum Zerfall der Welt in verschiedene konkurrierende Machtblöcke.

Ein nächster ist das unter russischer Führung stattfindende »Militärmanöver Kaukasus 2020«, an dem auch Truppen aus China, Pakistan, Belarus, Armenien und Myanmar teilnehmen und das man explizit als Signal an die Nato verstanden haben möchte.

Dabei ist die russische Wende nach Osten eher eine Zweckehe als Ausdruck einer im Westen postulierten »globalen Allianz autoritärer Staaten«. Der bevorzugte Kooperationspartner wäre eigentlich die EU. Doch die hat russische Angebote lange konsequent ignoriert.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln