nd-Spendenaktion 2020

»Teilen macht satt« - Spendenaktion als Hilfe zur Selbsthilfe

Spendengelder sollen Projekte in Vietnam, Simbabwe und im südlichen Afrika unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser, es bedarf nicht viel, um zu helfen: Mit Summen von 30 bis 150 Euro kann Bauernfamilien in Vietnam, Simbabwe und im südlichen Afrika lebenswichtige Unterstützung zuteil werden. Zum Beispiel, um in Vietnam ein Weiterbildungstraining zur Selbstverwaltung für eine Dorfbewohnerin oder einen Dorfbewohner zu finanzieren. Oder um in Simbabwe Familien mit Saatgut für Bohnen und Hirse für einen Hektar auszustatten. Und im südlichen Afrika versorgt ein ökologisches Agrarpaket gleich sieben Kleinbäuer*innen mit einer Grundausstattung. Für die Solidaritätskampagne »Teilen macht satt« (www.neues-deutschland.de/soliaktion), die »nd« mit SODI, INKOTA und dem Weltfriedensdienst veranstaltet, bitten wir Sie um Solidarität. Denn jeder Mensch hat das Recht auf ein würdiges Leben.

Wolfgang Hübner, Mitglied der Chefredaktion
Martin Ling, Nord-Süd-Redakteur

Weiterlesen:

Solidarität weltweit

Kennwort »SOLIAKTION«
IBAN: DE76 1002 0500 0001 020102
BIC: BFSWDE33BER (Konto: SODI)