Werbung

Mit Vollgas vor die Wand

Christian Klemm hält Corona- Lockerungen zum Fest für fatal

  • Von Christian Klemm
  • Lesedauer: 2 Min.

Die Pläne der Bundesregierung, Weihnachten die Corona-Bestimmungen zu lockern, sind mit einem Ferrari Testarossa zu vergleichen, der mit über 200 km/h auf eine Betonwand zurast. Personenschaden ist dabei kaum zu vermeiden. Wenn Eltern mit ihren Kindern Weihnachten Oma und Opa besuchen, sich umarmen, gemeinsam eine Gans essen und am Tannenbaum »O du fröhliche ...« singen, dann wird das vor allem, aber nicht nur für die Senioren gefährlich. Denn ältere Menschen gehören bekanntlich zur Corona-Risikogruppe, die deutlich öfter an dem Virus sterben als Jüngere.

Die politisch Verantwortlichen in Deutschland und anderswo verlangen von der jeweiligen Bevölkerung, sich nahezu in allen Lebensbereichen einzuschränken. Das fällt vor allem Familien mit Kindern schwer: Klassenfahrten sind gestrichen, Urlaub fällt dieses Jahr aus - und nun soll auch noch Weihnachten ohne die geliebten Großeltern, Onkel und Tanten stattfinden. In der Tat ist das ein weiteres Opfer, das die Kleinen bringen müssten.

Lesen Sie hier das Contra zum Beitrag: Wolfgang Hübner plädiert für eine Atempause in Coronazeiten

In diesem besonderen Jahr ist das aber unvermeidlich. Denn sonst haben wir in der ersten Januarhälfte die Krankenhäuser voll mit Covid-19-Patienten. Und dann können Oma und Opa möglicherweise im kommenden Jahr nicht mehr am Weihnachtsbaum zusehen, wie ihre Enkel die Geschenke auspacken.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln