Werbung

Nach Raketenangriff aus Gazastreifen: Israel reagiert mit Angriffen auf Hamas-Ziele

Bereits zweiter Vorfall dieser Art in dieser Woche

  • Lesedauer: 1 Min.
Militante Palästinenser beobachten Ende Dezember 2020 Raketen, die während einer militärischen Übung von der Hamas und anderen palästinensischen Fraktionen in Richtung Meer abgefeuert wurden.
Militante Palästinenser beobachten Ende Dezember 2020 Raketen, die während einer militärischen Übung von der Hamas und anderen palästinensischen Fraktionen in Richtung Meer abgefeuert wurden.

Tel Aviv/Gaza. Nach einem Raketenangriff aus dem Gazastreifen hat Israels Armee in der Nacht zum Mittwoch erneut Ziele in dem Palästinensergebiet am Mittelmeer angegriffen. Panzer hätten Militärposten der dort herrschenden islamistischen Hamas beschossen, teilte die Armee mit. Zuvor war aus dem Küstenstreifen ein Geschoss auf israelisches Gebiet abgefeuert worden. Es war bereits der zweite Vorfall dieser Art in dieser Woche. Es gab keine Berichte über Verletzte oder Sachschaden.

Israel hatte 2007 eine Blockade des Gazastreifens verschärft, die inzwischen von Ägypten mitgetragen wird. Beide Länder begründen die Maßnahme mit Sicherheitserwägungen. In dem Küstengebiet leben etwa zwei Millionen Menschen unter sehr schlechten Bedingungen. Die Hamas wird von Israel, den USA und der EU als Terrororganisation eingestuft. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung