Werbung

Drohnen-Führerschein wird eingeführt

Auf acht Seiten alles über neue Regelungen, Verfügungen und Gesetze

  • Lesedauer: 3 Min.
Drohnen-Führerschein wird eingeführt

Auch Hobby- und Drohnenpiloten müssen seit Jahresbeginn in EU-Staaten einen sogenannten EU-Kompetenznachweis vorweisen. Das verlangt die neue EU-Drohnenverordnung, sobald die Drohne 250 Gramm oder mehr wiegt. Bisher galt dies für Drohnen über 2 Kilogramm. Fragen & Antworten im nd-ratgeber.

Sioziales & Gesundheit: Tödlicher Unfall beim Fenstersturz in einem Pflegeheim – BGH verlangt mehr Schutz von Dementen. Der Fall hat bundesweit für Aufsehen gesorgt. Und es klingt wie ein Albtraum: Man bringt einen Demenzpatienten in einem Heim unter, aus dessen Fenster der Mann dann tödlich stürzt. Das hat Konsequenzen. Die BGH-Richter entschieden am 14. Januar 2021, dass an Demenz Erkrankte bei erkannter oder erkennbarer Selbstschädigungsgefahr nicht im Obergeschoss mit leicht erreichbaren, einfach zu öffnenden Fenstern untergebracht werden dürfen. Mehr zum Urteil im nd-ratgeber.

Arbeit: Sicherheit im Homeoffice – Das ist beim Datenschutz alles zu beachten. In der aktuellen Pandemiesituation steht das Arbeiten im Homeoffice verstärkt im Mittelpunkt und wird auch künftig wichtig sein. Doch wie sicher ist das Arbeiten daheim? Unternehmen sollten deshalb ihre Arbeitsprozesse so gestalten, dass sie auch beim mobilen Arbeiten weiterhin die seit Mai 2018 geltenden Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) bei der Verarbeitung personenbezogener Daten einhalten. Einzelheiten im nd-ratgeber.

Wohnen: Tipps der Verbraucherzentrale – Lüften und Heizen gegen Schimmel. Besonders in den Jahreszeiten mit kalten Temperaturen besteht erhöhte Schimmelgefahr. Auch das viele Zuhause sein durch die Corona-Pandemie trägt seinen Teil dazu bei. Doch warum entsteht Schimmel und wie kann man die eigene Wohnung schützen? Mehr dazu im nd-ratgeber.

Grund und Haus: Moderne Geräte gegen die Stromfresser – Mit elektrischer Wärme clever sparen. Heizung, Trinkwassererwärmung, Lüftung und Klimatisierung werden heute oft elektrisch betrieben. Moderne Steuerungstechnik und sparsame Geräte machen einen effizienten Einsatz von Elektrizität möglich. Mehr dazu im nd-ratgeber.

Familie und Steuern: Seit Jahresbeginn Steuerervorteile für Behinderte und Pflegende –Pauschbeträge gegenüber 2020 verdoppelt. Für Behinderte bringt das Jahr 2021 deutliche Steuervorteile. Die Behinderten-Pauschbeträge verdoppeln sich gegenüber 2020. Das gilt in etwa auch für die Pflegepauschalen. Zudem können seit Anfang des Jahres auch Behinderte mit einem Grad der Behinderung von 20 einen Pauschbetrag steuerlich geltend machen. Die Einzelheiten im nd-ratgeber.

Geld und Versicherungen: im Test: Rechtsschutzversicherungen 2021 – Zahlreiche Kombi-Produkte überzeugen. Wenn Streitigkeiten eskalieren, gibt es neben einem juristischen auch ein finanzielles Nachspiel. Rechtsschutzversicherungen beugen diesem Risiko vor. Für den Verbraucher ist die Wahl nicht einfach: Reicht ein günstiger Tarif oder ist ein großer Leistungsumfang wichtiger? Dass auch beides zugleich möglich ist, zeigt der Test, bei dem das Deutsche Instituts für Service-Qualität die Kombi-Produkte (Privat, Beruf und Verkehr) von 13 Rechtsschutzversicherern unter die Lupe genommen hat. Mehr im nd-ratgeber?

Verbraucherschutz: Urlaub in Corona-Zeiten – Reisen mit dem Flex-Tarif? Im Normalfall wäre die Urlaubsplanung für viele Verbraucher für 2021 längst abgeschlossen. Doch jetzt ist alles anders.Die Covid-19-Pandemie hält die Welt in Atem. Nichts ist sicher voraussehbar. Die Erfahrungen der letzten Urlaubssaison 2020 wirken nachhaltig. Anzahlungen, Restpreiszahlungen oder Flugticketpreise wurden oftmals erst nach mehrfacher Anmahnung verzögert oder zum Teil bis heute nicht an die Verbraucher zurückgezahlt. Mehr dazu im nd-ratgeber.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung