Wie sehen die Stipendienmöglichkeiten aus?

Zum Start des Sommersemesters 2021

Wie sehen die Stipendienmöglichkeiten aus?

Das neue Sommersemester hat inzwischen offiziell begonnen. Da viele Studierende ihren Nebenjobs immer noch nicht nachgehen können, steht die Frage nach der Studienfinanzierung häufig im Vordergrund.

Gesellschaftliches Engagement und biografische Hürden spielen bei Stipendienbewerbungen eine genauso wichtige Rolle wie die Studienleistungen. Deshalb haben nicht nur Einserkandidat*innen eine realistische Chance, gefördert zu werden. Stipendien sollten also durchaus als mögliche Studienfinanzierung in Betracht gezogen werden.

Über 2500 Stipendiengeber unterstützen nicht nur bedürftige, sondern auch begabte Studierende regional, fachspezifisch oder bundesweit mit finanzieller und ideeller Förderung. Die Stiftungen und Förderwerke entscheiden nicht nur nach Leistungen in Abitur und Studium, sondern achten auch besonders auf ehrenamtliches Engagement und familiären Hintergrund oder biografische Besonderheiten der Bewerber wie etwa Migrationsgeschichte, Schicksalsschläge, körperliche Einschränkungen oder Krankheiten.

Über die Möglichkeiten und Auswahlkriterien informiert der Elternkompass umfassend. Das Beratungsteam ist unter der Telefonnummer (030) 278 906 777 zu erreichen. Fragen können auch per E-Mail unter mailto:service@elternkompass.info gestellt werden. Als zusätzliches Angebot bietet der Elternkompass kostenfreie und frei zugängliche Onlineseminare über verschiedene Stipendien an. Die Seminare richten sich an Studierende und Schüler*innen sowie an Eltern, die ihre Kinder bei der Stipendiensuche unterstützen möchten. PI/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung