Medizinisches Multitalent

Wandern tut dem Körper und der Psyche gut

  • Von Margit Mertens
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Wandern liegt im Trend. Prominente schreiben Bestseller über ihre Wanderungen und neue Wanderwege mit Qualitätssiegel schießen wie Pilze aus dem Boden. Was uns eigentlich am Wandern so gut tut, Spaß und gute Laune macht und warum das so ist, ist in jüngster Zeit in den Fokus verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen geraten.

Von therapeutischen Landschaften ist die Rede, Naturpsychologen untersuchen die Wirkung des Gehens in der Natur auf Gehirn und Psyche und Mediziner die körperlichen Aspekte der beliebten Freizeitbeschäftigung.

Wandern verbraucht Kalorien und senkt Blutdruck, Blutfett- und Blutzuckerwerte. So wirkt dieses Ausdauertraining mit dem selbstbestimmten Krafteinsatz ganz nebenbei gegen das metabolische Syndrom, ein Gemenge aus Zivilisationskrankheiten, die Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigen. »Im Rahmen eines Forschungsprojekts konnten wir nachweisen, dass ein individuell abgestimmter Wanderurlaub zu Verbesserungen in allen Kernbereichen des Metabolischen Syndroms führt: Reduktion des Bluthochdrucks, Abnahme der Fettmasse, Verbesserung der Insulinresistenz sowie des Lipidstoffwechsels«, erläutert Wolfgang Schobersberger von der Hochschule für Gesundheitswissenschaften in Tirol.

Moderate Bewegung beugt auch anderen Zivilisationskrankheiten wi...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 587 Wörter (4306 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.