Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Kann ich meine Daten schützen?

Ricardo Remmert-Fontes zum Start der Vorratsdatenspeicherung / Remmert-Fontes ist Mitglied im Arbeitskreis (AK) Vorratsdatenspeicherung

ND: Am 1. Januar 2008 tritt das Gesetz zur Neuregelung der Telekommunikationsüberwachung in Kraft. Was bedeutet das für Telefon- und Internetnutzer?
Remmert-Fontes: Vorratsdatenspeicherung bedeutet die totale Protokollierung der Telekommunikationsverbindungen jedes einzelnen Menschen in Deutschland. Ab 2008 soll nachvollziehbar werden, wer mit wem in den letzten sechs Monaten per Telefon, Handy oder E-Mail in Verbindung gestanden oder das Internet genutzt hat. Bei Handy-Telefonaten und SMS soll auch der jeweilige Standort des Benutzers festgehalten werden. Das bedeutet das Ende der privaten Kommunikation.

Wer erhält Zugriff auf die gespeicherten Daten?
Praktisch könnten die Geheimdienste von 52 Staaten darauf zugreifen, außerdem die Strafverfolgungsbehörden – und zwar nicht nur bei schweren Straftaten, sondern bei allen mittels Telekommunikation begangenen. Das wäre z. B. eine Beleidigung am Telefon oder ähnliche Bagatellen und s...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.