In Iowa auf Stimmenfang

Auftakt der Vorwahlen in den USA

  • Von Max Böhnel, New York
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Auch in den USA wird 2008 ein neuer Präsident gewählt – auf ganz andere Art. Eine erste Vorentscheidung fällt am 3. Januar.

Als John Carlson kürzlich aus dem Fenster seiner Arbeitsstube im Bundesstaat Iowa schaute, hatte es frisch geschneit. Aber in das Idyll, schrieb er, mischten sich sofort Politiker ein: »Bill Richardson schaufelte den Schnee von meiner Einfahrt, Hillary Clinton und ihre Mutter brachten Nikolaus-Plätzchen vorbei, Mitt Romney zahlte meine Autoreparatur, und John und Elisabeth Edwards ließen ein Steak da.« Willkommen in Iowa, wo am 3. Januar die erste innerparteiliche Vorwahl, ein »Caucus«, stattfindet.

So ironisch beschrieb der Kolumnist John Carlson das Buhlen der Wahlkämpfer, Republikaner wie Demokraten, in der größten Zeitung des Bundesstaates, dem »Des Moines Register«. Seit Wochen suchen die finanzkräftigen und bekannten Figuren Iowa heim, sondern auf kleinen Wählerversammlungen populistische Botschaften ab, schütteln Hände, klopfen anerkennend Schultern und lassen sich anschließend im Abendfernsehen bewundern. Sah es vor Wochen in d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 944 Wörter (6463 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.