Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Das siebente Jahr

Forschungen zur Geschichte der Arbeiterbewegung

  • Von Jürgen Hofmann
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Mit dem ersten Heft 2008 hat das »JahrBuch für Forschungen zur Geschichte der Arbeiterbewegung« pünktlich im Januar seinen siebenten Jahrgang eingeleitet. Es bietet interessante biografische Aufsätze.

Ruth Stoljarowa und Wladislaw Hedeler rekonstruieren mit Hilfe neuer Quellen aus Moskauer Archiven das Schicksal von Charlotte Scheckenreuter. Die junge Kommunistin, Mitarbeiterin und Lebensgefährtin von Hugo Eberlein, geriet nach der Verhaftung ihres Mannes ebenfalls in die Maschinerie grundloser Verdächtigungen und sah – im Land ihrer Hoffnungen plötzlich isoliert und aller Existenzmöglichkeiten beraubt – die Rückkehr nach Deutschland als einzigen Ausweg. Dort wartete die Gestapo auf sie. Wie viele andere, die Repressionen in der Sowjetunion ausgesetzt waren, hat sie darüber zeitlebens geschwiegen. An diesem Aufsatz besticht die Sachlichkeit und Sorgfalt, mit der die Dokumente vorgestellt und bewertet werden. Die Autoren ver...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.