René Gralla 21.02.2008 / Sport

Schach statt Mathe

Hamburger Schule macht Boxer des Geistes fit

Der Mann am Mikro ist nicht mehr zu bremsen, er schießt die Silben wie ein Rapper ab, fehlen bloß noch fette Beats vom DJ-Pult. »Die Bauern stürmen, Rochade wird zur Lochade, ein Turm droht auf der f-Linie!« Bewegung im Publikum, Mädchen und Jungen springen auf Bänke, die Stimme aus den Lautsprecherboxen überschägt sich fast. »Ole drückt auf das Tempo, er will es wissen, ich halt das nicht mehr aus!«

Nein, das ist nicht das Finale einer neuen Dschungelshow. Hier geht es um jenes Fach, das bisher der Schrecken unzähliger Pennä-lergenerationen gewesen ist, und Björn Lengwenus, der Mann am Mikro, moderiert gerade die Auftaktveranstaltung für das Pilotprojekt »Schach statt Mathe«.

In der Turnhalle der Hamburger Grundschule Genslerstraße tragen zwei Mädchen und zwei Jungen ein gemischtes Doppel im Blitzschach aus, pro Partie und Spieler stehen maximal fünf Minuten zur Verfügung. 200 Kinder feuern ihre Altersgenossen an. Mittendrin die noch am...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: