Lucian Haas 12.04.2008 /

Die virtuelle Kleiderpuppe

Modedesigner der Zukunft machen Anprobe im Computer am Avatar

Modedesigner müssen ihre Schnitte häufig über ein Dutzend Mal ändern, bevor das neue Kleidungsteil wie erwartet sitzt. In Zukunft könnte das alles schneller und mit weniger Materialaufwand gehen. Weltweit arbeiten Forscher an Methoden, mit denen sich textile Materialien im Computer so exakt modellieren und animieren lassen, dass die entworfenen Kleidungsstücke dem Kunden auf Anhieb passen. Die Anproben finden zuvor nur noch virtuell im Computer statt. Als Kleiderpuppe dient dabei ein Avatar – ein künstliches Model, das exakt die Maße des lebenden Vorbilds besitzt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: