Oliver Winkel 18.04.2008 /

68er-Tagung in Hamburg

»1968« ist untererforscht und überinterpretiert – dieser These des Zeithistorikers Norbert Frei kann man zustimmen, auch wenn in letzter Zeit mehr Detailstudien zu Ereignissen rund um »1968« und vor allen zu den Folgen erschienen sind. Der Gesprächskreis Geschichte der Rosa-Luxemburg-Stiftung und der Fachschaftsrat Psychologie der Universität Hamburg werden am 25. und 26. April in der Hansestadt ForscherInnen und in den sozialen Bewegungen Engagierte zusammenbringen, um Fragen zu debattieren, die in den Diskussionen um die 60er Jahre sonst schnell untergehen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: