Für ein respektvolles Miteinander

»Ratschlag für Demokratie« wirbt für tolerantes Berlin

(ND). Der »Ratschlag für Demokratie« hat eine Respekt-Kampagne für Berlin beschlossen. Das Gremium, dem u.a. Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner (LINKE), RBB-Intendantin Dagmar Reim und der Präsident der Akademie der Künste Klaus Staeck angehören, will die Berliner ermuntern, sich für das demokratische Miteinander in der Stadt zu engagieren. Dazu beschloss der Ratschlag eine »Berliner Verpflichtung« sowie ein »Leitbild für Demokratie, Vielfalt und Respekt«, die ND hiermit dokumentiert.

Verpflichtung: »Du bist anders als ich. Ich respektierte dich. Ich bin anders als du. Respektiere mich.

Wer anderen Menschen wegen Aussehen, Hautfarbe, Sprache, Herkunft, Religion, Kleidung oder Lebensweise herabsetzt oder ausgrenzt, trifft auf unseren Widerstand. Wir zeigen Gesicht.

Für Konflikte gibt es keine einfachen Lösungsmuster. Wer Freund-Feind-Denken überwinden will, darf keinen simplen Parolen folgen. Wir lassen uns nicht provozieren. Wir verhal...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 562 Wörter (3950 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.