Peter Nowak 22.08.2008 / Bewegung

Rache der Gläubiger

Besetzter Fliesenfabrik droht Versteigerung

Auf Antrag eines Gläubigers des alten Besitzers soll die argentinische Fliesenfabrik Zanon im Oktober versteigert werden.

Die Stadt Neuquén liegt ganz im Norden Patagoniens. Die dort ansässige Kachelfabrik Zanon ist seit Oktober 2001 besetzt. Von Anbeginn suchte die rebellische Belegschaft den Kontakt mit anderen politischen und sozialen Bewegungen. Nicht nur die Arbeitsbedingungen änderten sich mit der Übernahme, auch die Produkte selbst. Unter den Fliesenmotiven finden sich etwa Szenen aus den Kämpfen der Bevölkerung in jenen Tagen.

Damals – zu Zeiten der Wirtschaftskrise – war die argentinische Gesellschaft im Aufbruch: Arbeiter, Erwerbslose, Studierende protestierten gegen die schlechte Wirtschaftspolitik. Fast jeden Tag gab es Demonstrationen, insgesamt 160 Betriebe wurden in dieser Zeit von ihren Beschäftigten selbst übernommen. Doch das ist lange her und die regierenden Peronisten haben es mittlerweile geschafft, die Protestbewegung zu marginalisieren.

Die Beschäftigten von Zanon haben jedoch nichts von ihrem Widerstandsgeist eingebüßt....

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: