Martin Ling 26.09.2008 /

Vorstoß für faires Vergabegesetz

Entwicklungsorganisationen verteilten »Frühstückspakete« an Abgeordnete

Der Präsident des Abgeordnetenhauses, Walter Momper (SPD), gilt nicht als Kostverächter. Gestern durfte er sich über »Faire Frühstückspakete« für die Abgeordneten freuen. Der Spender: Berliner entwicklungspolitische Nichtregierungsorganisationen. Die Botschaft: Fair geht vor, auch bei der anstehenden Reform des Berliner Vergabegesetzes. Da bietet sich die Chance, die öffentliche Beschaffung auf faire, ökologische und soziale Kriterien auszurichten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: