Werbung

1. e4 wäre schön ...

1. e4 wäre schön ...

Notation der 7. Partie (Damengambit). Weiß: Viswanathan Anand (Indien) - Schwarz: Wladimir Kramnik (Russland) 1.d4 d5; 2.c4 c6; 3.Sf3 Sf6; 4.Sc3 dxc4; 5.a4 Lf5; 6.e3 e6; 7.Lxc4 Lb4; 8.00 Sbd7; 9.De2 ;Lg6 10.e4 00; 11.Ld3 Lh5; 12.e5 Sd5; 13.Sxd5 cxd5; 14.De3 Te8; 15.Se1 Lg6; 16.Lxg6 hxg6; 17.Sd3 Db6; 18.Sxb4 Dxb4; 19.b3 Tac8; 20.La3 Dc3; 21.Tac1 Dxe3; 22.fxe3 f6; 23.Ld6 g5; 24.h3 Kf7; 25.Kf2 Kg6; 26.Ke2 fxe5; 27.dxe5 b6; 28.b4 Tc4; 29.Txc4 dxc4; 30.Tc1 Tc8; 31.g4 a5; 32.b5 c3; 33.Tc2 Kf7; 34.Kd3 Sc5+; 35.Lxc5 Txc5; 36.Txc3 Txc3+

Stand: Anand - Kramnik 5,0:2,0

*

Herausforderer Kramnik konnte mit dem Remis zwar seine Niederlagenserie stoppen, musste am Ende aber noch sehr zufrieden mit der Punkteteilung sein. Weltmeister Anand hatte ihm nach dem Dametausch 21 ...Dxe3; 22 ...fxe3 bereits das Remis angeboten, doch Kramnik lehnte ab. Später, nach 30 ...Tc8; 31.g4 sah es indes für ihn durchaus noch einmal kritisch aus. Doch mit 31 ...a5 durchkreuzte er Anands Ziel, den c-Bauern zu gewinnen.

Kramnik hatte dann mit seinem Verteidigungsplan durchaus Erfolg. Weiß musste im Endspiel weiter und weitere Figuren tauschen. Das war für Kramnik existenziell, denn Anand hätte mit dem weißen Läufer gegen den schwarzen Springer plus einen Mehrbauer eine Zugzwangsituation schaffen können. Nach 36 Txc3 Txc3 (und folgend 37.Kxc3) nutzte Anand dann allerdings der Mehrbauer nichts mehr: Da gab es nämlich keinen Weg mehr für den weißen König, einem schwarzen Bauern gefährlich zu werden.

Dass Kramnik (endlich) zu der am meisten vom ihm gespielten Slawischen Verteidigung gegriffen hatte, war letztlich keine große Überraschung. Er ist so beispielsweise auch gegen Weselin Topalow (Bulgarien) 2006 erfolgreich gewesen.

Eine völlig andere Frage ist, wie Kramnik nun in der 8. Partie am Freitag (n. Red.) mit Weiß eröffnet, um seine winzige Aufholchance vielleicht doch noch etwas zwingender wahrzunehmen. Aus meiner Sicht wäre 1.e4 ja irgendwie schön ... Allerdings: Was schon sollte man Wladimir Kramnik gegen diesen hier in Bonn so glänzend aufgelegten Viswanathan Anand raten? Der ist übrigens in der Live-FIDE-Weltrangliste nach dem bisherigen Turnierverlauf wieder auf Platz eins vorgerückt.

Klaus Bischoff kommentiert für ND die Partien der WM in Bonn. Der 47-jährige Großmeister aus Frankfurt am Main ist Silbermedaillengewinner der Schacholympiade 2000, wurde zweimal Vizeeuropameister (1989, 2001) mit der Nationalmannschaft und 2003, 2004 und 2005 deutscher Schnellschachmeister.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!