Michael Cramer 07.11.2008 /
Brüsseler Spitzen

EU-Gelder in die Bahn!

Der Berliner EU-Abgeordnete Michael Cramer ist verkehrspolitischer Sprecher der Grünen im Europäischen Parlament.

Obwohl Berlin wenig Geld hat, weigert sich der rot-rote Senat, die zugeteilten EU-Gelder für den öffentlichen Nahverkehr einzusetzen. Wider besseren Wissens behauptet er, dass das aufgrund der EU-Regularien nicht möglich sei. Aufgrund der Debatte der letzten Jahre müsste doch jedem klar sein, dass der Kampf gegen den Klimawandel für die Zukunft eine zentrale Rolle spielt. Angesichts der Tatsache, dass der Verkehr in Ballungsräumen für 40 Prozent der CO2-Emissionen und für 70 Prozent aller Treibhausgase verantwortlich ist, muss ein nachhaltiger und umweltverträglicher Stadtverkehr oberstes Ziel des Senats sein – und Brüssel blockiert nicht, Brüssel kann helfen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: