Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Ein Tag Strom für 12,5 Millionen Euro

Katastrophale Bilanz für Hochtemperaturreaktor / Anlage in Hamm soll abgerissen werden

  • Von Reimar Paul
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Er galt als Wunderwerk deutscher Ingenieurskunst. Doch der Thorium-Hochtemperaturreaktor (THTR) im westfälischen Hamm lieferte nur 423 Tage Strom, bis er 1989 nach zahlreichen Störfällen abgeschaltet wurde. Nun liegt ein Zeit- und Kostenplan für den Abriss vor. Atomkraftgegner bezweifeln die Angaben.

Der Rückbau soll im Jahr 2030 beginnen und bis 2044 abgeschlossen sein, 347,1 Millionen Euro sind veranschlagt. Die Zahlen gehen aus einer vom nordrhein-westfälischen Finanzministerium in Auftrag gegebenen Studie hervor, deren Ergebnisse jetzt von der Bürgerinitiative (BI) Umweltschutz Hamm in Auszügen öffentlich gemacht wurden. »Grundsätzlich ist festzustellen, dass es sich bei dem vorliegenden Gutachten um ein solches handelt, das seitens des Betreibers in Auftrag gegeben und vorgelegt wurde«, schreibt das Ministerium. Die Kosten über rund 347,1 Millionen Euro erschienen deshalb »eher optimistisch«.

Nach vorsichtigen Schätzungen der BI wurden in das Projekt THTR damit insgesamt mehr als 5,3 Milliarden Euro versenkt. Die größten Posten in dieser Summe sind die Baukosten von gut zwei Milliarden Euro und Ausgaben für die THTR-Forschung in Höhe von fast 2,4 Milliarden Euro. Für die Wartung, S...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.