Weckesser darf doch bleiben

Ausschlussverfahren eingestellt / Sorge vor Rechtsstreit im Wahljahr

  • Von Hendrik Lasch, Dresden
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der Dresdner Abgeordnete Ronald Weckesser bleibt Mitglied der Linksfraktion im sächsischen Landtag. Diese hat ein bereits eingeleitetes Ausschlussverfahren wieder beendet.

Das Zahlenverhältnis blieb gleich, nur die Vorzeichen kehrten sich um: 19 Abgeordnete der LINKEN im Dresdner Landtag hatten im September beschlossen, den Ausschluss von Ronald Weckesser aus ihrer Fraktion anzustreben; sieben waren dagegen. Gestern votierten am Ende einer nächtlichen Sondersitzung gegen halb vier nun 19 Parlamentarier dafür, das Verfahren einzustellen; sieben waren dagegen. Damit bleibt Weckesser bis zum Ende der Legislaturperiode im Herbst 2009 in der Fraktion.

Inhaltliche Motive hat der jetzt besiegelte Burgfrieden nicht. Nach wie vor sind die Gräben zwischen dem fast 60-jährigen Dresdner Politiker und vielen seiner Genossen tief. Zahlreiche Abgeordnete sähen das Vertrauensverhältnis »nachhaltig, viele sogar irreparabel zerstört«, heißt es in einer Mitteilung der Fraktion. Die Trennung wurde angestre...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 388 Wörter (2681 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.